Kochen

Geröstete Aubergine mit Tahini

Auberginen Dip

Diese Auberginenmasse eignet sich hervorragend als Dip oder Beilage zur Rohkost, Fleisch oder Fisch. Durch die Zugabe von Salatgurke, Tomate entsteht ein erfrischender Salat.

Zutaten für 2 – 4 Personen

  • 1 große oder zwei mittlere Aubergine
  • 70 g Tahini (Sesampaste)
  • 2 TL Granatapfelsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 3 Mini-Salatgurken
  • 90 g Kirschtomaten
  • Kerne von 1/2 großen Granatapfel (ca. 90g)
  • Olivenöl zum beträufeln

Zubereitung

  • Backofen auf Grillstufe schalten. Aubergine von allen Seiten mit einem spitzen Messer mehrfach einstächen, sonst wird sie Platzen. Auf ein mit Backpapierbelegtes Backblech legen und 1 Stunde unter dem heißen Backofengrill rösten. Nach einer halben Stunde die Auberginen umdrehen.
  • Nach einer Stunde die AubergineausdemOfenrausnehmen, länge
    Auberginienpaste (1 von 1)

    Geröstete Auberginen

    nach aufschneiden und abkühlen lassen. Sobald die Aubergine abgekühlt ist, das Fruchtfleisch herausschaben – dabei sollte man schwarz verbrannte Stellen meiden. Das Fruchtfleisch in einen Sieb geben und abtropfen lassen.

    • Petersilie und Knoblauch in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben und erneut 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
    • Das Auberginenfruchtfleisch, Sesampaste, Granatapfelsirup, Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und 10 Sek./Stufe 4 mixen
    • Die Auberginenmasse probieren und gegebenenfalls mit Zitronensaft, Salz oder Granatapfelsirup nachwürzen und 5 Sek./Stufe 4 untermischen. Die Masse sollte kräftig säuerliches und leicht süßes Aroma haben.
    • Für den Sommersalat die Minisalatgurken der Länge nach vierteln und die Gurkenviertel in 1 cm lange Stücke schneiden. Die Kirschtomaten halbieren und mit Gurken zur Auberginenmischung geben und untermischen.
    • Zum Servieren in eine Schüssel umfüllen, mit Granatapfelkernen bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

Hinterlasse ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: