Kochen

Schwarzwurzel-Risotto – Vegan

Schwarzwurzel-Risotto Vegan

Ich koche gerne Schwarzwurzel-Risotto im Winter und Spargelrisotto im Frühling und Sommer. Schwarzwurzeln werden oft als Spargel des armen Mannes oder Winterspargel bezeichnet. Im Geschmack sind Schwarzwurzel milder als Spargel und leicht nussig. Auf den ersten blick würde man nicht vermuten, dass sich unter der schwarzen Haut ein feines, weises Gemüsefleisch verbirgt. Da die Schwarzwurzeln vom Oktober bis April angebaut werden, kann man die Zeit bis zur Spargelernte gut überbrücken.  Beim Schälen sollte man auf jeden Fall Handschuhe nutzen, sonst verfärben sich die Hände sehr schnell dunkelbraun. Dieses Schwarzwurzel-Risotto könnt ich genauso klassisch vorbereiten.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 500 g Schwarzwurzel
  • 250 Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Weisswein
  • 10 g Kakaobutter (optional)
  • 2 EL Mandelmus
  • 750 g Gemüsebrühe oder 750 g Wasser und 1 1/2 Gemüsepaste für Gemüsebrühe
  • eine Handvoll Ruccola
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Pinienkerne
  • 3 Zweige Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrinensaft
  • 50 g Olivenöl

Zubereitung

Schwarzwurzel gründlich waschen, schälen, abspülen und anschließend in 5 mm Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Zitronenwasser zur Seite stellen.

Petersilienblätter und eine Knoblauchzehe in den Mixtopf geben 3 Sek / Stufe 8 fein hacken und umfüllen. Den Mixtopf ausspülen und trocken.

Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben 5 Sek / Stufe 5 klein hacken, die Zwiebel nach unten schieben und 30 g Olivenöl zugeben 5 Min / 120° / Stufe 1 dünsten.

Wein zugeben und 10 Min / Varoma / Stufe 1 einkochen. Risottoreis, Schwarzwurzel, heisse Brühe oder heisses Wasser samt Gemüsepaste zugeben und 15 Min / 98 ° / Linkslauf Rührstufe köcheln. Bitte die Packungsangabe beim Reis beachten (15 – 20 Minuten).

In einer Pfanne Petersilie und Knoblauch mit 20 g Olivenöl anrösten, Semmelbrösel und Pinienkerne hinzufügen und weiter rösten und zur Seite stellen.

Vor dem Servieren Mandelmus und Kakaobutter (optional) zugeben, mit dem Spatel untermischen und mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Schwarzwurzel-Risotto auf einem Teller anrichten, mit Ruccola und Bröselmischung garnieren.

Mein Tip:

Die Bröselmischung könnt ihr mit veganen Parmesan ersetzen, ich bereite es immer auf Vorrat zu. Rezept schicke ich gerne auf Anfrage.

Sollte von dem Schwarzwurzel-Risotto etwas übrig bleiben, könnt ihr am nächsten Tag Frikadellen daraus formen und in einer beschichteten Pfanne goldgelb braten.

 

 

Hinterlasse ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: