Kochen

Wintergemüse aus dem Ofen mit Safran Couscous

Wintercouscous (1 von 1)

Diese lange Zutatenliste sollte euch nicht abschrecken, das Gemüse ist schnell gewürfelt, Kichererbsen kann man fertig im Glass kaufen, das spart sicherlich Zeit. Wenn man nicht alle Gewürze aus der Liste gerade Zuhause hat, macht auch nichts. Harissa kann man übrigens selbst herstellen, ich kann euch gerne das Rezept auf Nachfrage schicken. Meine Familie isst gerne Fisch dazu, für mich ist dieses wunderbare Wintergemüse mit Safrancouscous ausreichend. Die Reste könnt ihr ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man kann es hinterher aufwärmen oder auch kalt essen.

Zutaten für 4 – 6 Personen

Wintergemüse aus dem Ofen

  • 2 Möhren
  • 2 Pastinaken
  • 8 Schalotten
  • 300 g Kürbis (ich nehme am liebsten Butternut Kürbis)
  • 75 g getrocknete Aprikosen
  • 200g Kichererbsen selbst gekocht oder gekauft aus dem Glass
  • 350 ml Kichererbsen-Kochwasser (oder Wasser)
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanis
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • 2 Prisen Kurkuma
  • 2 Prisen Paprikapulver scharf
  • 2 Prisen Chiliflocken
  • 25 G Harissa
  • ½ Bund Koriander

Safrancouscous

  • 170 g Couscous
  • 1 EL Olivenöl
  • 260 ml heiße Gemüsebrühe
  • 1 große Priese Safranfäden
  • 20 g Butter oder vegane Butter (Alsan) zerkleinert
  • Salz

 Zubereitung

  • Backofen auf 190°C vorheizen. Möhren, Pastinake und Kürbis schälen und in 2 cm große Würfel schneiden, Aprikosen grob schneiden. Safran in einer kleinen Schale mit 1 EL Waser  vermischen. Schalotten schälen und zusammen mit den Möhren und Pastinaken Würfeln in eine große Auflaufform geben. Ich benutze eine Form in der Größe 33 * 20 cm, nur zur Orientierung. Jetzt kommen die Gewürze dazu: Zimtstangen, Sternanis und Lorbeerblätter, Ingwer, Kurkuma, Paprika, Chiliflocken und ¾ TL Salz.  Alles gründlich mit 4 EL Olivenöl vermengen und im Backofen auf Ebene 2 15 Minuten garen.
  • Kürbiswürfel untermischen und weitere 30 Minuten im Ofen garen. Die getrockneten Aprikosen mit den Kichererbsen und dem Kochwasser zum Gemüse geben und vorsichtig untermischen, weitere 10 Minuten im Ofen garen.
  • Couscous ist in ca. 15 Minuten fertig, man sollte rechtzeitig damit anfangen, damit beide Gerichte zum gleichen Zeitpunkt serviert werden können. Den Couscous mit 1 EL Öl, dem Safran und ½ TL Salz in einer großen Schüssel mit heißer Gemüsebrühe übergießen, dicht verschlossen 10 Minuten ziehen lassen. Danach Butter oder vegane Butter (Alsan) hinzufügen und mit einer Gabel auflockern. Verschlissen und warm halten.
  • Gemüse aus dem Ofen nehmen und Harissa untermischen. Vorsicht Harissa ist sehr scharf, wenn Kinder mitessen, würde ich es in zwei Portionen teilen und nur für eine davon Harissa verwenden. Gemüse mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  • Ich serviere Couscous und Ofengemüse mit Koriander bestreut in zwei getrennten Schalen. Ihr könnt aber auch Couscous in eine große Schale geben, das Ofengemüse drüber geben und mit frischem Koriander bestreuen.

Mein Tipp

Kichererbsen Umrechnung – um 200 g gekochte Kichererbsen zu bekommen sollte man 100 g trockene Kichererbsen am besten über die Nacht mit 1 EL Natron einweichen. Zum Kochen das Einweichwasser abgießen und in ausreichend viel Wasser 45 Min. – 1 Std. kochen.

Hinterlasse ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: